Gruppenangebote

Ich biete verschiedene Gruppenangebote im Kontext von Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft an

Psychologische Geburtsnachbesprechung

Die Geburt eines Kindes ist eines der aufwühlendsten und bewegendsten Lebensereignisse und hinterlässt sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht Spuren - und zwar nicht nur körperlich, sondern auch mental und emotional. Diese Spuren können sich Tage, Wochen, Monate und auch noch Jahre nach der Geburt bemerkbar machen. 

Dieser Gesprächskreis bietet die Möglichkeit, diesen Spuren nachzuspüren, sie zu integrieren und dein Geburtserlebnis zu verarbeiten. Auf der Grundlage meiner Expertise als psychologische Psychotherapeutin schaffe ich einen Rahmen, in dem die Teilnehmer*innen sich ihrem Geburtserlebnis zuwenden und mit Hilfe des Gesprächs in der Gruppe sowie durch therapeutische Techniken auf neue Art bearbeiten können. 

Willkommen ist jede Frau oder andere gebärende Personen mit dem Bedürfnis, ihrem Geburterlebnis Raum zu geben und es in sicherer, haltgebender Atmosphäre zu würdigen oder zu bewältigen. Frauen, die eine belastende Geburt erlebt haben und die damit verbundenen negativen Gefühle (wie z. B. Angst, Wut, Traurigkeit, Schuldgefühle) aufarbeiten möchten, können ebenso teilnehmen wie Frauen, die einem positiven Geburtserlebnis Raum geben möchten.

Eine Teilnahme ist zu jedem Zeitpunkt nach der Geburt möglich („zu lange her“ gibt es nicht). Auch, wenn Sie bereits wieder schwanger sind und merken, dass beim Näherrücken Ihres errechneten Geburtstermines wieder Themen von der letzten Geburt/den letzten Geburten aufkommen, ist dies ein guter Ort, sich diesen nochmals anzunehmen.

 

Babies dürfen bei Bedarf (zum Stillen o.ä.) gern „zu Besuch kommen“, generell ist aber eine Teilnahme ohne Kind wünschenswert.

 

Bei einer posttraumatischen Belastungsstörung ist das Gruppensetting nicht geeignet, sondern eher eine Einzeltherapie zu empfehlen.


Ort: Geburtshaus Apfelbaum, Tuchmacherstraße 17, 14482 Potsdam

Kosten: 150 Euro


Nächste Termine:
27.4. & 28.4.2024, jeweils von 9-14h